Beteiligte Institute

Institut für Bildsame Formgebung
Univ.-Prof. Dr.-Ing. Gerhard Hirt
Intzestraße 10
D-52072 Aachen
fon: +49 (0)241 80 95922
fax: +49 (0)241 80 92234
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.ibf.rwth-aachen.de
Das Institut für Bildsame Formgebung (IBF) lehrt und forscht seit über 80 Jahren auf dem Gebiet der Umformtechnik. Dies umfasst die Massiv- und Blechumformung von der Halbzeugfertigung bis zum umgeformten Bauteil sowie die Weiterentwicklung von Methoden für die Werkstoffmodellierung, Materialcharakterisierung und Prozesssimulation. Neben Umformmaschinen im Industriemaßstab (z.B. Walzen, Freiformschmieden, Ringwalzen, Bandgießen, Blechumformung) verfügt das Institut über anspruchsvolle Prüftechnik.
Alle Informationen zu Dienstleistungen, Ausstattung und Prüftechnik am IBF.
Institut für Eisenhüttenkunde
Lehrstuhl Werkstofftechnik der Metalle

Univ.-Prof. Dr.-Ing. U. Krupp
Intzestraße 1
D-52072 Aachen
fon: +49 (0)241 80 92913
fax: +49 (0)241 80 92253
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.iehk.rwth-aachen.de
Der Lehrstuhl Werkstofftechnik der Metalle im IEHK lehrt und forscht auf den Gebieten der nachhaltigen Entwicklung, Herstellung und Verarbeitung metallischer Konstruktionswerkstoffe mit dem Fokus auf Stahl. Physikalisch basierte und datengestützte Methoden der integrativen Werkstoffsimulation bilden dabei das Grundgerüst zur Ableitung digitaler Werkstoffzwillinge, deren industrienahe Anwendung durch eine Vielfalt experimenteller Prüf- und Analysemethoden sichergestellt wird. Durch einen eigenen Schmelzbetrieb, Pulververdüsung und Anlagen zu additiven Fertigung ist die Prozesskette für Werkstoffinnovationen geschlossen.
Institut für Eisenhüttenkunde
Lehr- und Forschungsgebiet für Werkstoff- und Bauteilintegrität

Univ.-Prof. Dr.-Ing. S. Münstermann
Intzestraße 1
D-52072 Aachen
fon: +49 (0)241 80 92913
fax: +49 (0)241 80 92253
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.iehk.rwth-aachen.de
Die IMS Forschung zielt darauf ab, völlig neue Ansätze für die Werkstoffentwicklung aufzuzeigen. Wir nutzen dabei die Computersimulation und künstliche Intelligenz, um unser langfristiges Ziel – die digitale Werkstoffentwicklung – zu erreichen. Unsere Forschung wird durch die grundlegenden gesellschaftlichen Herausforderungen motiviert, zu denen insbesondere die Energiewende, neue Mobilitätskonzepte und die Gewährleistung einer sicheren Infrastruktur gehören.
Institut für Kraftfahrzeuge
Univ.-Prof. Dr.-Ing. L. Eckstein
Steinbachstraße 7
D-52074 Aachen
fon: +49 (0)241 80 25600
fax: +49 (0)241 80 22147
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.ika.rwth-aachen.de
Das Institut für Kraftfahrzeuge (ika) beforscht als Teil der RWTH Aachen seit 120 Jahren das Gesamtfahrzeug einschließlich seiner Systeme und deren Wechselwirkungen. Von der Idee über innovative Komponenten- und Systemkonzepte bis hin zum Fahrzeugprototypen gestalten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aktiv Lösungen für die Mobilität von Morgen. Mit seinem breiten Spektrum an Kompetenzen und Prüfständen deckt das ika sämtliche Bereiche des Kraftfahrzeugs ab, angefangen bei den Einzelkomponenten und deren Zusammenspiel bis hin zum Fahrzeug als Ganzes im gesamtgesellschaftlichen Kontext nachhaltiger Mobilität und einer funktionierenden Mensch-Technik-Interaktion.
ika logo
Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik
Univ.-Prof. Dr.-Ing. U. Reisgen
Pontstraße 49
D-52062 Aachen
fon: +49 (0)241 80 93870
fax: +49 (0)241 80 92170
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.isf.rwth-aachen.de
Das Institut für Schweißtechnik und Fügetechnik, kurz ISF, der RWTH Aachen befasst sich seit fast 60 Jahren mit der Untersuchung und Weiterentwicklung moderner Schweiß- und Fügetechnologien. Bearbeitet werden nahezu alle industriell relevanten, stoffschlüssigen Fügeverfahren. Dazu gehören die Lichtbogenschweißverfahren mit ihren modernen Prozessvarianten, das gesamte Spektrum der Elektronen- und Laserstrahlschweißverfahren, Widerstands- und Reibschweißprozesse sowie die Klebtechnik. Begleitend werden Arbeiten zur schweißtechnischen Verarbeitung moderner Werkstoffe, zur Automatisierung und Mechanisierung, zur Prozesssimulation sowie zum Arbeits- und Umweltschutz durchgeführt.
Institut für Stahlbau und Lehrstuhl für Stahlbau und Leichtmetallbau
Univ.-Prof. Dr.-Ing. M. Feldmann
Mies van-der-Rohe-Sraße 1
D-52074 Aachen
fon: +49 (0)241 80 25177
fax: +49 (0)241 80 22140
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.stb.rwth-aachen.de
Das Institut für Stahlbau beschäftigt sich mit der Forschung und Entwicklung von Tragwerken und Bauteilen aus Stahl, Stahlverbund, Aluminium, Holz, Glas und Kunststoffen. Ziel sind neue Entwürfe und Bemessungsverfahren, die zu Bauwerken mit verbesserten Eigenschaften führen, die größere Spannweiten, höhere Belastbarkeiten, verbesserte Dauerhaftigkeiten, einfachere Fertigung, verbesserte bauphysikalische Eigenschaften etc. aufweisen und darüber hinaus erhöhte architekto-nische Anforderungen erfüllen.
Institut für Stahlbau
Nachhaltigkeit im Metallleichtbau

Univ.-Prof. Dr.-Ing. M. Kuhnhenne
Mies van-der-Rohe-Sraße 1
D-52074 Aachen
fon: +49 (0)241 80 25177
fax: +49 (0)241 80 22140
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.stb.rwth-aachen.de
Die Professur „Nachhaltigkeit im Metallleichtbau“, die vom Internationalen Verband für den Metallleichtbau (IFBS) unterstützt und gefördert wird, beschäftigt sich in Forschung und Lehre unter anderem mit der integralen Untersuchung, Bewertung und Optimierung der Metallleichtbauweise hinsichtlich des statisch-konstruktiven Entwurfs, der Bauphysik und der Nachhaltigkeit unter Einbeziehung digitaler Methoden und Verfahren. Einen Schwerpunkt bildet das leichte und ressourceneffiziente Konstruieren und Bauen mit Metall unter Beachtung von Demontier- und Rückbaubarkeit.
stb nachhaltigkeit de rgb
Institut für Oberflächentechnik
Univ.-Prof. Dr.-Ing. K. Bobzin
Kackertstraße 15
D-52056 Aachen
fon: +49 (0)241 80 95329
fax: +49 (0)241 80 92941
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
www.iot.rwth-aachen.de
Am IOT wird aktive Forschungs- und Entwicklungsarbeit auf den Gebieten PVD/CVD-Technologie, Thermisches Spritzen, Auftragschweißen, Hartlöten und Auftraglöten sowie bei der Modellierung und Simulation dieser Prozesse betrieben. Zu den einzelnen Technologien werden werkstoffwissenschaftliche Grundlagen erarbeitet und in angewandte Werkstofftechnologien von der Projektidee über komplette Systemlösungen bis hin zur Nullserienfertigung umgesetzt.